Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Lesekreise

Ein Update. Momentan müssen wir uns eingestehen: Der Lesekreis ist durch unzureichende Motivation zum Erliegen gekommen. Sollte weiterhin bei einigen Leuten der Wille an theoretischer Erkenntnisgewinnung und Urteilsbereitschaft bestehen, bitten wir ihn sich via Email an uns zu wenden. Interesse besteht unsererseits immer noch, wir haben lediglich unsere Treffen in private Hinterzimmer verlegt. Wer dem entsagt, darf sich freilich dem neuen Hochschulmagazin der Universität des Saarlandes, namentlich: die „Verhältnisse“ widmen – oder auch nicht!

In diesem Sinne wollen wir auf die viel spannendere Veranstaltung im Juli hinweisen:

Veranstaltungshinweise

Wir möchten ausdrücklich auf diese zwei Veranstaltungen, die in naher Zukunft in Saarbrücken stattfinden, hinweisen.

„Postnazismus revisited – Das Nachleben des Nationalsozialismus im 21. Jh.“
Buchpräsentation & Diskussion mit dem Herausgeber Stephan Grigat

&

Die suspendierte Gattung – Zur Kritik der deutsch-europäischen Flüchtlingspolitik
Vortrag und Diskussion mit Danyal (Hamburg), Autor des Blogs
Cosmoproletarian Solidarity

Im Sommersemester 2012 fahren wir fort!

Am Samstag, dem 14.04.2012 lesen wir – wie gewohnt – im zweiwöchigen Zyklus die Dialektik der Aufklärung weiter. Wir sind derzeit immer noch nicht über das erste Kapitel hinausgekommen, da wir bisher einzelne Passagen ausführlich diskutierten. Aus der allgemeinen Unzufriedenheit resultierend, ändern wir daher künftig unsere Methodik beim Erschließen des umfassenden (und sehr dichten) Werks von Max Horkheimer und Theodor Adorno. So werden wir fortan mit kurzen (halbstündigen bis einstündigen) Referaten die Kapitel einleiten um anschließend, anhand der aufgeworfenen Fragen (bspw. den Begriff der Aufklärung), die Diskussion zu eröffnen. Wir hoffen damit einen roten Faden aufzeigen zu können. Wir freuen uns auch weiterhin auf neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter.
Bei Interesse könnt Ihr einfach vorbei schauen oder ihr schreibt eine kurze Mail an: lesekreis-kt@gmx.de

Bis Samstag, 14.00 Uhr im Philocafé der Universität des Saarlandes. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Der Lesekreis findet nun in den üblichen zweiwöchigen Zyklen statt. Neueinstieg ist selbstverständlich noch möglich.
Bis übermorgen!
Nächster Termin: 21.01.2012

Nächste Termine… (Update: 20.01.12)

sind:

  • 19.11.11 – wir lesen bis Seite 35 (in der Fischer-Ausgabe)
  • 03.12.11 – wir lesen bis Seite 49 (in der Fischer-Ausgabe), also bis zum Ende des Kapitels „Begriff der Aufklärung“
  • 17.12.11 – !!TERMIN FÄLLT AUS!!
  • 07.01.12 – Termin ist ausgefallen!
  • 21.01.12 – wir lesen bis Seite 49 (in der Fischer-Ausgabe), also bis zum Ende des Kapitels „Begriff der Aufklärung“
  • 04.02.12 – bis Seite 23 soll der Text erarbeitet werden; Damit der erste „große“ Abschnitt bis Seite 23, am Termin selbst wird von zwei TeilnehmerInnen (zirkulierend) der Inhalt vorgestellt und anschließend soll anhand evtl. auftretender Differenzen diskutiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit Verständnisschwierigkeiten zu klären
  • Immer um 14:00 Uhr im Philocafé (der Universität des Saarlandes).

    Hier noch zwei Dokumentationen zur Kritischen Theorie:
    http://video.google.com/videoplay?docid=-4194653793842222996
    http://www.youtube.com/watch?v=YpTkisE83c4

    Detlev Claussen über die Kritische Theorie:
    http://www.youtube.com/watch?v=75l6aUXhZEU

    Wir…

    treffen uns am Samstag, dem 5. November (14.00 Uhr) zum ersten Mal im Philocafé der Universität des Saarlandes und werden organisatorische Fragen klären und im Anschluss die Vorrede gemeinsam lesen und Fragen diesbezüglich diskutieren.

    Lesekreis: Dialektik der Aufklärung

    START: NOVEMBER 2011

    not

    Kein Buch hat die kritische Gesellschaftstheorie wohl stärker geprägt als Theodor W. Adornos und Max Horkheimers DIALEKTIK DER AUFKLÄRUNG. Das Denken der beiden Autoren, aber auch das ihrer Kollegen vom Institute for Social Research, wie Herbert Marcuse und Leo Löwenthal, speiste sich Zeit ihres Lebens aus Erkenntnissen und Motiven wie Sie in diesem im Exil in den USA zwischen 1941 und 1944 entstandenen Werk vielleicht am prägnantesten formuliert worden sind. Und auch neuere, nicht nur gesellschaftskritische, Theorien und Überlegungen greifen immer wieder wie selbstverständlich auf die damals formulierten Erfahrungen und Problematiken zurück.

    Häufig werden der ‘Selbstzerstörungsprozess der Vernunft’, die ‘Kulturindustrie’ oder gesellschaftliche ‘Elemente des Antisemitismus’ dabei zu Phrasen deren zutiefst kritischer Gehalt ebenso unberücksichtigt bleibt, wie der gedankliche, historische und räumliche Kontext in dem sie entstanden sind. Wir möchten uns daher gemeinsam der Lektüre der DIALEKTIK DER AUFKLÄRUNG widmen und versuchen deren zentrale Motive am Text selbst nachzuvollziehen und in einen Kontext zu stellen. Vorkenntnisse sind nicht nötig, als Lektüregrundlage wird die Fischer-Ausgabe empfohlen, die über „Amazon“ oder „zvab.com“ günstig erworben werden kann (5 Euro).

    Der Lesekreis wird im November 2011 stattfinden. Infos zur Terminfindung sind auf der Homepage abrufbar. Wir werden das Philocafé (der Universität des Saarlandes) als Location nutzen.

    Bei der ersten Sitzung werden wir organisatorisches klären, das Werk und die Hintergründe versuchen vorzustellen und die ersten Seiten gemeinsam lesen.

    Weitere Infos unter:
    www.lesekreis.blogsport.de
    lesekreis-kt@gmx.de

    Terminfindung:

    Doodle

    Lektüre:

    Als PDF (kostenlos)

    ZVAB

    Amazon

    Alternativ:
    Horkheimer – Gesammelte Schriften Band 5

    Interessant hierzu:

    Audio:

  • Gerhard Scheit
  • Hörbuch: Homer – Odyssee
  • Literatur:

  • Homer – Odyssee
  • Griechische Mythologie
  • Film:

  • oh brother where are thou?
  • Die Abenteuer des Odysseus
  • Hinweis:

    Wegbeschreibung (Philocafé):

    Wir…

    setzen den Lesekreis fort, wer Informationen (zu Ort und Zeit) erhalten möchte, melde sich bitte über Email.
    Im nächsten Monat möchten wir mit der „Dialektik der Aufklärung“ von Adorno und Horkheimer beginnen. Am Samstag findet die letzte Sitzung für den Lesekreis zu dem Aufsatz „Traditionelle und Kritische Theorie“ statt.

    Mittwoch!

    Am Mittwoch wird von 18.30 Uhr bis Open End im Philocafé an der Universität des Saarlandes weiter gelesen. Wir haben beim ersten Treffen nur die ersten fünf Seiten diskutiert und werden die Restlichen am 1. Juni zu Ende bringen. Wir entschuldigen uns für die verspätete Info. Aufgrund von kleineren Missverständnissen wird die erste Zusammenfassung in den kommenden Tagen hier zur Verfügung gestellt.
    Bis dann!

    PS: Sofern es keine Unregelmäßigkeiten vorkommen, finden an folgenden Terminen Lesekreissitzungen statt:
    01.06.2011
    15.06.2011
    29.06.2011
    13.07.2011
    27.07.2011…

    erstes Treffen

    Beim ersten Treffen werden organisatorische Sachen besprochen und im Anschluss die ersten 10 Seiten des Aufsatzes diskutiert. Bis einschließlich folgenden Satzes: „Der Dualismus von Denken und Sein, Verstand und Wahrnehmung ist ihm natürlich.“ Wir bitten Euch den Textauszug schon im Vorfeld vorzubereiten.

    Bis am Mittwoch!

    Erstes Treffen: 18.05.2011 | 18.00 Uhr | Philocafé

    -------------------------

    Wegbeschreibung